Bewerbungsgespräch – Was ziehe ich an?

Kleider machen Leute! Und das gilt auch für Ihr Outfit für das nächste Bewerbungsgespräch. Möchten Sie Ihren neuen Chef bereits beim ersten Händedruck überzeugen? Sorgen Sie dann dafür, dass Sie in einem zur ausgeschriebenen Stelle und zum Unternehmen passenden Outfit erscheinen. Denn der erste Eindruck ist oft entscheidend. Haben Sie Ihren Gesprächspartner mit Ihrem gepflegten Erscheinungsbild bereits überzeugt und ist der erste Kontakt positiv, wird der Rest des Gesprächs wahrscheinlich genauso positiv verlaufen. Den ersten Pluspunkt haben Sie also durch das richtige Outfit bereits in der Tasche.

Dresscode Bewerbungsgespräch

Abhängig von der Art der ausgeschriebenen Stelle, werden Sie in einem entsprechenden Outfit erwartet. Eines ist jedoch sicher: Sorgen Sie auf jeden Fall für ein gepflegtes Gesamtbild! Denn nichts ist schlimmer als dreckige Fingernägel, Babybrei auf der Krawatte oder einen Kaffeefleck auf Ihrem Hemd. Auch die Schuhe sollten geputzt sein und keine abgetragenen Absätze haben.

So wählen Sie das perfekte Outfit zum Bewerbungsgespräch

  • Informieren Sie sich vorab über Ihren Gesprächspartner. Was wird Ihr Gegenüber tragen? Kleiden Sie sich dann auch so oder sogar etwas besser. Trägt Ihr neuer Chef zum Beispiel einen Anzug? Wählen Sie in diesem Fall auch einen.
  • Welcher Dresscode herrscht im Unternehmen? Sind Ihre neuen Kollegen eher elegant oder sportlich gekleidet?
  • Kleidungsstücke und Accessoires in grellen Farben oder mit extrem auffallenden Mustern lassen Sie besser zu Hause.
  • Tragen Sie keine extrem auffallenden Accessoires. Wählen Sie ein besonderes Accessoire, wie z. B. eine tolle Armbanduhr.

Aber auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel! Immerhin haben die Mitarbeiter einer Anwaltskanzlei eine andere Garderobe als die kreativen Köpfe einer Marketingagentur.

Outfit für eine kreative Position

Bewerben Sie sich auf eine Position in einem kreativen Unternehmen, dann wird wahrscheinlich auch von Ihnen erwartet, dass Sie Ihre Kreativität auch in Ihrer Kleidung sichtbar machen. Treiben Sie es jedoch auch dabei nicht zu bunt. Wie heißt es so schön: Alles in Maßen!

Tragen Sie zum Beispiel nur ein außergewöhnliches Kleidungsstück oder wählen Sie ein besonderes Accessoire, das auch gerne etwas mehr auffallen darf. Wählen Sie zum Beispiel eine Hose oder Weste mit einem tollen Detail oder in einem tollen Schnitt oder ein gemustertes Kleidungsstück. Der Rest Ihrer Kleidung sollte dann eher ruhig und subtil sein. Tragen Sie dazu dann ein besonderes Einstecktuch oder ein Paar Manschettenknöpfe. Ein kleines Detail mit großer Wirkung.

Denken Sie, dass eine Krawatte zu klassisch oder altmodisch ist? Täuschen Sie sich nicht! Mit einer tollen Krawatte verleihen Sie Ihrem Outfit einen ganz persönlichen Touch. Wählen Sie keine Standard-Krawatte, sondern einen schmalen Schlips oder eine Strickkrawatte aus Wolle. Dies verleiht Ihrem Outfit im Handumdrehen das gewisse Etwas. Eine Krawatte wird heutzutage nicht nur zum Anzug getragen, sondern kann auch als hippes Accessoire zur Jeans getragen werden.

Outfit für eine Position in der traditionellen Geschäftswelt

Bei Bewerbungen auf eine Position als Manager, Anwalt oder dergleichen wird von Ihnen ein anderes Erscheinungsbild erwartet, als bei kreativen Berufen. Hierbei ist es äußert wichtig, dass Sie professionell und selbstbewusst auftreten. Und hierzu gehört auch ein entsprechendes Outfit.

Ein Anzug ist dabei sowieso ein echtes Must. Wählen Sie einen dunkelgrauen oder dunkelblauen Anzug und Sie sind auf der sicheren Seite. Damit ist es jedoch nicht getan. Auch bei der Wahl des Hemdes kann so einiges schieflaufen. Tragen Sie keine auffallenden  Muster oder grellen Farben. Mit einem weißen oder hellblauen Hemd können Sie sich immer sehen lassen.

Wenn Sie sich für einen Anzug entschieden und ein dazu passendes Hemd gefunden haben, kommen Sie Ihrem Ziel immer näher. Als nächstes sollten Sie eine passende Krawatte finden. Auch diese sollte nicht sofort ins Auge Ihres Gegenübers springen sondern sich in das Gesamtbild harmonisch einfügen. Wählen Sie eine hochwertige und dezente Krawatte. Ton in Ton geht immer. Aber auch eine blaue Krawatte zum dunkelgrauen Anzug ist die perfekte Kombination für Ihr bevorstehendes Bewerbungsgespräch.

Was den Krawattenknoten angeht, sollten Sie darauf achten, dass dieser zur Krawatte und zum Hemdkragen passt. Sind Sie darin nicht so geübt oder wissen Sie nicht welchen Knoten Sie am besten tragen können? Ihre Krawatte binden Sie einfach und schnell mit den entsprechenden Anleitungen, die online zu finden sind.

Möchten Sie noch weitere Accessoires tragen? Das ist möglich. Übertreiben Sie es jedoch nicht. Wählen Sie zum Beispiel ein Einstecktuch in einem feinen Muster Ton in Ton mit dem Rest Ihres Outfits. Oder tragen Sie ein paar klassische Manschettenknöpfe in silber.

 

Sie sehen also, dass Ihr Outfit von der Art der ausgeschriebenen Stelle abhängig ist. Und dass Sie dennoch mit den passenden Accessoires Ihrem Outfit eine ganz persönliche Note verleihen können.

Probieren Sie es aus und denken Sie immer daran, dass Sie sich in Ihrem Outfit wohlfühlen. Immerhin wollen Sie selbstbewusst und überzeugend beim Bewerbungsgespräch auftreten und nicht die ganze Zeit unsicher an Ihrer Jacke oder Krawatte rumzupfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *